Zentrale Abstellanlage der S-Bahn

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Da das S-Bahn-Betriebswerk Elbgaustraße erweitert werden soll und auch die Abstellkapazität für die S-Bahneinheiten vergrößert werden soll, möchte man die Abstellanlage nordwestlich der Elbgaustraße aufgeben.

Ersatzstellflächen sollen in Halstenbek beim Schützenplatz entstehen, in Eidelstedt beim Kronsalsweg und nordwestlich der Autobahnbrücke sowie zwischen den Stationen Langenfelde und Stellingen.

Sinnvoller als eine solche Zerstückelung von Abstellflächen halte ich es eine Fläche des ehemaligen Verschiebebahnhofs zwischen der Elbgaustraße und Krupunder hierfür zu nehmen. So könnte das S-Bahn-Betriebswerk Elbgaustraße auf der heutigen Fläche vergrößert werden. Nordwestlich davon führen nach meinem Vorschlag dann zwei Gleise unter dem S-Bahn-Betriebsgleis (Krupunder –> Elbgaustraße) und dem Fernbahngleis (Altona –> Pinneberg) hindurch zu einer neuen Abstellanlage für ca. 100 mögliche S-Bahn-Wageneinheiten.

Kompakt, örtlich verbunden und auf die Bedürfnisse eines wirtschaftlichen S-Bahn-Betriebes abgestimmt !

Metadaten zu diesem Vorschlag

Bewertung dieses Vorschlags

Dieser Vorschlag kann noch nicht bewertet werden. Die Redaktion und der Autor des Vorschlags müssen die Funktion erst freischalten.

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen