S-Bahn Station in Bostelbek

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Station Bostelbek ist im FNP eingezeichnet und ich halte eine Realisierung für sinnvoll, um die sehr große Lücke zwischen Heimfeld und Neuwiedenthal zu schließen und ein großes Gebiet besser an die S-Bahn anzubinden. Damals wurde kein Bedarf gesehen, das hat sich aber geändert. Gebaut werden 2 Seitenbahnsteige, damit die S-Bahn nicht monatelang gesperrt werden muss.

Folgende Gebiete würde diese Station neu bzw. besser erschließen:

– Die Siedlung Bostelbek selber inklusive dem Mercedeswerk, dem Technologiepark und das Krankenhaus Mariahilf
– Das Gewerbegebiet Hausbruch mit zahlreichen Unternehmen, das leicht per Bus an diese Station angebunden werden kann (241 oder 251 verlängern, dafür ist aber eine neue Straße über eine leere, ungenutze Fläche nötig)-Heimfeld-Süd wird von dem 142 gar nicht erschlossen und ist nur über Harburg Rathaus angebunden
-Hausbruch ist mit dem 141 nur von Harburg Rathaus oder Neugraben aus erreichbar. Bostelbek würde eine neue, viel bessere Umsteigemöglichkeit bieten

Im weiteren Sinne:
-Finkenwerder könnte mit dem 146er an S Bostelbek angeschlossen werden was die lange Fahrzeit nach Harburg oder Neuwiedenthal verkürzern würde

 

Metadaten zu diesem Vorschlag

Bewertung dieses Vorschlags

11 Benutzerbewertungen und redaktionelle Bewertung (4.2)
Durchschnittliche Benutzerbewertung:
Konzeptionelle Bewertung (4.3)
Technische Bewertung (4)
Finanzielle Bewertung (4)
Redaktionelle Bewertung:
Konzeptionelle Bewertung (5)
Technische Bewertung (4)
Finanzielle Bewertung (3.5)

Realisierungshorizont: mittelfristig

Melde dich an und bewerte diesen Vorschlag

Begründung der Bewertung durch die Redaktion

Die S-Bahn-Station Bostelbek ist eine sehr wichtige und dringend nötige Ergänzung auf der Süderelbe-S-Bahn. Wir bewerten daher - und auch wegen der umfangreichen, gut durchdachten textlichen Begründung - den Vorschlag konzeptionell mit sehr gut. Technisch vergeben wir eine gute Note, denn es gibt sicher kleinere Probleme, die aber gut technisch zu lösen sind. Finanziell vergeben wir auch eine gute Note. Es werden zwar nicht ganz zu vernachlässigende Kosten sein, aber diesen steht auch ein äußerst hoher Nutzen gegenüber.

Bewertungsdetails anzeigenBewertungsdetails ausblenden

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

3 Kommentare zu “S-Bahn Station in Bostelbek

  1. Reicht es nicht vollkommen aus, die Gebiete, welche hier erschlossen werden sollen, mit dem Bus anzubinden? Die Größe der Siedlung rechtfertigt nicht unbedingt eine eigene S-Bahn-Station, das Mercedeswerk und der Technologiepark brauchen als Gewerbegebiete wohl eher einen guten Busanschluss. Hausbruch und Heimfeld-Süd sollten eher mit dem Bus an die vorhandenen Stationen angeschlossen werden.

    1. Sind sie schon, aber eben recht schlecht. Die Gewerbegebiete sind nur über den Umweg über Neuwiedenthal erreichbar, Finkenwerder nur aus Altona oder Harburg.

      Die Siedlung alleine ist zu klein, das stimmt schon aber das Gesamtpaket würde eine Haltestelle meiner Meinung nach schon rechtfertigen. Mercedes, Technologiepark, Gewerbegebiet Hausbruch und mit der vorgeschlagenen Umleitung des 146 auch Airbus und Finkenwerder wären viel besser angebunden.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen